Laser justage

Für uns hier ist nur die Audio CD relevant!

Etwas Theorie muss sein, sonst sieht es hier zu leer aus :-)

Was ist zu tun wenn die CD nicht mehr sauber oder fehlerhaft abgespielt wird?

Bevor man auf Verdacht die BIAS/GAIN Einstellungen verstellt sollte man die Lasereinheit zerlegen und gründlich reinigen. Jahrelange Ansammlungen von Staub, Haaren und sogar Kleingetier wie Mücken, Fliegen, Spinnen usw. habe ich schon vorgefunden. Auch das Fett kann über die Jahre ausgetrocknet oder verharzt sein, auch wenn das Gerät nur wenig bespielt wurde.

Sollte die Linse stark vergilbt, trüb und nicht mehr klar sein kann man sich die Arbeit sparen. Das zeugt ganz klar von starker Abnutzung.

Wie die Einheit zerlegt und gereinigt wird habe ich ja bereits ausführlich beschrieben. Wenn die Laufflächen des Laserschlitten keine Abnutzungserscheinungen aufweisen, neu einfetten, und alles wieder zusammen setzen. Oft ist dann das Problem schon behoben und die Einheit läuft wieder einwandfrei, so ist zumindest meine Erfahrung. Das Laufgeräusch des Motors sollte kaum wahrnehmbar sein und keine seltsamen Geräusche von sich geben. Lautlose Motoren müssen erst erfunden werden, die gibt es devinitiv nicht.

Sollte diese Aktion nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben, dann kann man sich die BIAS/GAIN Einstellungen vornehmen. Bedenken Sie bitte das Trimmpotentiometer sich niemals eigenmächtig verstellen. Was sich aber zwangsläufig verstellt ist die Lebensdauer der Laserdiode. Ist deren Zeit bald abgelaufen kann noch für die restliche Betriebsdauer geringfügig nachjustiert werden. Sollte eine neuwertige Lasereinheit, aus einem anderen Gerät (z.B. Psone) zum Einsatz kommen, dann ist es oftmals sinnvoll die Einstellungen zu überprüfen.

Nachjustieren, aber wie? Im www. gibt es viele Anleitungen dazu, aber fast immer mit den gleichen Spannungsangaben. Ja, das wäre schön wenn es auch funktionieren würde, tut es aber nur selten!

Ich habe bei unzähligen PS1 die Spannungen der Lasereinheiten überprüft. Hierzu kamen nur Geräte in Frage die noch nie geöffnet wurden, also mit den originalen Einstellungen bei Auslieferung als Neugerät. Ich staunte nicht schlecht, wie weit die Spannungen von denen abwichen die im Internet angegeben werden.  Für BIAS 1,47V und GAIN 1,8-1,85V sollen die optimalen Werte sein!

Allerdings waren meine Ergebnisse mit den angeblichen richtigen Werten nicht deckungsgleich.
Ermittelt habe ich für BIAS 1,4V-1,8V und für GAIN 1,7V-1,95V. Ist doch erstaunlich, oder?

Die Ursache, für die unterschiedlich einzustellenden Spannungen, dürfte wohl auf Fertigungstoleranzen der Lasereinheit selber zurück zu führen sein. Wer mal genau hinsieht wird feststellen das verschiedene Motoren verbaut wurden, unterschiedliche Spindellängen vorhanden sind, unterschiedlicher Kunststoffe verwendet wurden, und soweiter und sofort! **E G A L** Wir justieren trotzdem!

Ich gehe grundsätzlich immer wie folgt vor. Es muss nicht zwangsläufig richtig und sinnvoll sein, aber ich habe mit dieser Methode meine besten Erfahrungen.

Los geht´s!

1.) Gerät einschalten und CD einlegen
2.) BIAS auf 1,6V einstellen
3.) Deckelschalter schließen, CD starten und GAIN auf 1,8V einstellen
Eine gute Lasereinheit sollte jetzt laufen, evtuell mit leichten Störungen.

Jetzt die Spannung an der Lasereinheit (Flexplatine) bei laufender CD überprüfen. Sie sollte je nach Lasereinheit ca. 11mV oder ca. 24mV anzeigen, passt auch meisten, aber eben nicht immer.
Diese beiden Spannungen lassen sich keiner einzigen Lasereinheit eindeutig zuweisen. Hier wurde offensichtlich alles verbaut was gerade zur Verfügung stand.

Um den optimalen Wert zu ermitteln geht man wie folgt vor: CD läuft, den Trimmer langsam nach links drehen bis sich kleine Fehler bemerkbar machen und die Spannung (zB. 9,0mV) ablesen. Dann den Trimmer nach rechts drehen bis sich ebenfalls kleine Fehler zeigen und Spannung ablesen (z.B. 13mV). Die mittlere Einstellung ist dann 11mV, fertig! Gleiches gilt natürlich auch für die 24mV Variante. Beispiel: gemessene Spannungen 18mV und 26mV, ergibt eine mittlere Einstellung von 22mV! Mehr muss an dieser Stelle nicht gemacht werden.

Sollte das Laufwerk leise Schleifgeräusche verusachen, dann den Gain-Trimmer vorsichtig nach rechts oder links drehen bis soeben das Geräusch verschwunden ist, aber ganz vorsichtig drehen. Bei Heulgeräusche bitte überprüfen ob die Lasereinheit auf dem Gummi liegt. Sollte das Gummi fehlen kann man es durch Moosgummi ersetzen, dann ist auch das Heulgeräusch verschwunden.

Jetzt sollte die Lasereinheit fehlerfrei laufen. Ein Garantie gibt es nicht! Vorraussetzung ist eben eine gut erhaltene Lasereinheit mit wenigen Betriebstunden.

Viel Spass beim Justieren

Es lässt sich eben nicht alles reparieren!

 

Published on  June 27th, 2013